Tauchen auf den Malediven

Die Atolle, aus denen die Malediven bestehen, haben eine Landfläche von ca. 298 km2, verteilen sich aber auf etwa 90.000 km2. Das Land ist so berühmt für diese Atolle, dass das englische Wort "atoll" eigentlich von dem maledivischen Wort "atholhu" abgeleitet wurde. Die Malediven haben auch die niedrigste Erhebung aller Länder der Welt, was zu ihrem heißen und feuchten Klima beiträgt.

Die Malediven sind ein Inselstaat vor der Südwestküste Indiens im Indischen Ozean und bestehen aus 26 verschiedenen ringförmigen Riffen, die Atolle genannt werden. Diese 26 Atolle befinden sich über einem massiven Unterwassergebirge und bestehen aus mehr als 1.100 Koralleninseln und Sandbänken. Die Malediven bieten außerdem klares, warmes Wasser, blaue Lagunen, ausgedehnte Korallenriffe, weiße Sandstrände und eine unglaubliche Vielfalt an Meereslebewesen, von denen Sie einige nirgendwo sonst auf der Welt finden werden. Aus diesen Gründen haben sich die Malediven zu einem der besten und begehrtesten Tauchziele der Welt entwickelt.

Fakten über die Malediven

C, D, G, J, K, L

Stromanschluss Typ

MLE

Flughäfen

MVR

Währung

en

Sprache

230 V / 50 Hz

Stromversorgung

UTC+05:00

Zeitzone

Ooredo/Wataniya

Netzanbieter

Unterwasserleben auf den Malediven

Ausgewählte Ausflugsziele auf den Malediven

Nördliche Atolle

Zu den besten Tauchplätzen der Nordatolle gehören die Atolle Haa Alif, Haa Dhaalu, Shaviyani, Noonu, Raa und Lhaviyani.

Erfahre mehr

Zentrale Atolle

Die Zentralatolle sind die bekannteste und bevölkerungsreichste Region der Malediven.

Erfahre mehr

Südliche Atolle

Die Region der Südatolle besteht aus dem Laamu-Atoll, dem nördlichen und südlichen Huvadhu-Atoll, dem Fuvahmulah-Atoll und dem Addu-Atoll.

Erfahre mehr

Ausgewählte Tauchplätze auf den Malediven