Die Meeresbewohner

Krustentiere umfassen eine Vielzahl hartschaliger, meist aquatischer Tiere wie Krabben, Hummer, Langusten, Garnelen, Krill und Seepocken. Obwohl Asseln und einige Krabbenarten an Land und im Süßwasser leben, leben die meisten Krebstiere im Meer. Sie sind in jedem Lebensraum im Meer zu finden, von Garnelen und Krabben, die frei im offenen Meer schwimmen, bis hin zu Seepocken, die an Felsen, Molen und sogar an den Seiten von Schiffen befestigt sind. Sie sind in jeder Tiefe anzutreffen, vom Krill, der nahe der Wasseroberfläche schwimmt, bis hin zu garnelenähnlichen Lebewesen in den tiefsten Gräben des Ozeans. Es gibt 50.000 bekannte Krustentierarten, von denen jedes Jahr weitere entdeckt werden.

Das Tauchen mit Krustentieren ist immer aufregend, aber es gibt einige spezifische Arten, die Taucher auf der ganzen Welt suchen. Fangschreckenkrebse sind der Traum eines jeden Fotografen; du kannst mit den illusorischen Fangschreckenkrebsen in den tropischen Regionen des Pazifiks und des Indischen Ozeans tauchen. Einige Taucher suchen das ganze Jahr über an Orten, wie der Karibik, nach Gebieten für die Langustenjagd, während andere nach faszinierenden Krabbenarten wie der größten Krabbe der Welt, der Tasmanischen Riesenkrabbe in Südaustralien, suchen. Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren, wo du auf der ganzen Welt mit verschiedenen Arten von Krebstieren tauchen kannst.

Es gibt fast so viele Arten von Garnelen wie es Zubereitungsmöglichkeiten gibt, etwa 2.000 verschiedene Arten.

Learn more

Mit über 6500 verschiedenen Arten gehören Krabben zu den vielfältigsten Wasserbewohnern der Welt.

Learn more