Tauchen in Honshu

Honshu ist die größte und bevölkerungsreichste Insel Japans und gilt als das japanische Festland. Der größte Teil der Frühgeschichte Japans spielte sich in der südlichen Region Japans ab. Mit den Ballungsräumen Tokio, Yokohama, Osaka und Kobe ist sie auch das wirtschaftliche Zentrum Japans. Honshu beheimatet auch den höchsten Berg Japans, den Berg Fuji, und den größten See Japans, den Biwa-See. Honshu hat eine Fläche von 87.992 Quadratmeilen (227.898 Quadratkilometer) und umfasst fast drei Viertel der Gesamtzahl der Präfekturen Japans. Die Küstenlinie erstreckt sich über 6.266 Meilen (10.084 km). Entlang dieser ausgedehnten Küstenlinie finden Taucher gemäßigte Meeresbedingungen vor, die durch den Kuroshio-Strom beeinflusst werden, der aus Südchina und dem Gelben Meer fließt. Unter diesen Gewässern wachsen erstaunliche Kelp-Wälder, die eine Mischung aus Warm- und Kaltwasserleben im Meer beherbergen. Tauchen in Honshu bietet eine Vielzahl von Tauchplätzen, sei es am Meer, im Fluss oder im See. Zu den beliebten Tauchgängen gehören das Ito Shark Scramble, wo Hunderte von gebänderten Hundshaien, Stachelrochen und Zackenbarschen behelmten Tauchern begegnen, in Mikurajima mit Delfinen schwimmen und in Ogasawara auf Wale treffen. Eine große Anzahl von Makroarten, insbesondere Nacktschnecken, kommen auch in Honshu vor, so dass diese Region zu den besten Tauchgebieten Japans gehört.

Zu besuchende Tauchplätze in Honshu

Ausgewählte Ausflugsziele in Honshu

Plankton ist dort reichlich vorhanden, wo die kalten und warmen Strömungen in den Gewässern vor Tohoku aufeinander treffen, was es zu einem der besten Fischgründe Japans macht.

Erfahre mehr

Boso-Halbinsel

Die Boso-Halbinsel ist berühmt für ihre langen, östlichen Sandstrände, großartigen Wellen und den leichten Zugang von Tokio aus, die auch ausgezeichnete Tauchmöglichkeiten bieten.

Erfahre mehr

Halbinsel Shonan und Miura

Die Shonan- und Miura-Halbinsel bietet Tauchern ein einzigartig gestreiftes Terrain, das sich im Laufe der Zeit durch die Ansammlung von Sand und Felsen gebildet hat.

Erfahre mehr

Halbinsel Odawara und Manazuru

In Odawara und Manazuru gibt es viele Riffe und Sandgebiete vor der Küste zu erforschen.

Erfahre mehr

Halbinsel Izu

Die Izu-Halbinsel bietet eine große Vielfalt an Tauchmöglichkeiten, darunter Höhlen und Wracks, und gehört zu den beliebtesten Tauchplätzen und besten Tauchplätzen Japans.

Erfahre mehr

Chubu liegt zwischen zwei großen Tauchgebieten, der Izu- und der Kii-Halbinsel, und bietet mehrere großartige Tauchplätze im Landesinneren, die es zu erkunden gilt.

Erfahre mehr

Izu-Inseln und Ogasawara-Inseln

Die Izu- und Ogasawara-Inseln sind von oben genauso schön wie unter Wasser und bieten Tauchgänge mit Meeresschildkröten und Hammerhaien.

Erfahre mehr

Begegnungen mit Wildtieren in Honshu

Honshu ist die Heimat vieler großer Kaltwasser-Meeresarten wie der Nomura-Qualle, einer der größten Quallenarten der Welt, des riesigen Pazifischen Oktopus und der sanften, wilden Delfine der Halbinsel Noto, einer von nur vier Orten in Japan, an denen man mit Delfinen schwimmen kann. Weitere erstaunliche Begegnungen mit japanischen Meereslebewesen in Honshu sind der große asiatische Schafskopf-Lippfisch, der Gelbfleck-Bandfisch und Horden von Hammerhaien, die sich im Sommer vor der Insel Mikomoto versammelt haben. Möchten Sie in Japan Haitauchen gehen? Besuchen Sie Tobishima von Mai bis Anfang Juli, wenn sich Hunderte von gefügig gebänderten Hundshaien versammeln, um in der Höhle zu laichen.