Seenadel

Seenadeln gelten als Vettern der Seepferdchen, und werden der gleichen Familie wie Seepferdchen und Fetzenfischen, den Syngnathidae, zugeordnet. Diese kleinen Fische weisen viele Ähnlichkeiten und Unterschiede auf, wenn man sie miteinander vergleicht. Wie Seepferdchen haben sie eine lange Schnauze und einige Arten haben auch Greifschwänze, mit denen sie sich an Seegras und Korallen festhalten können. Im Gegensatz zu Seepferdchen haben Seenadeln einen geraden Körper, und sind viel bessere Schwimmer.

Sie sind in den Tropen und gemäßigten Zonen der Welt weit verbreitet und kommen am häufigsten entlang der Küstenlinien in gut geschützten Gebieten wie Korallenriffen und Seegraswiesen vor. Wenn du diese langen, schlanken, gleichmässig schwimmenden Fische beim Tauchen sehen möchtest, achte darauf, dass du sie am Meeresboden aus nächster Nähe suchst, da sie nicht sehr groß werden und schwer zu sehen sein können. Schaue dir die untenstehende Karte mit den besten Tauchplätzen auf der ganzen Welt an, an denen sie gesichtet wurden, und tauche noch heute mit Seenadeln!