Pazifischer Seewolf

Der Seewolf ist kein Aal, sondern eine von fünf “Seewolf“-Arten, die gepaarte Kiemenschlitze und Brustflossen haben. Diese langen, dünnen Fische können recht groß werden und eine Länge von bis zu 2,5 m erreichen. Diese Kaltwasserfische verstecken sich in Höhlen, Felsspalten und Felsriffen entlang der nordamerikanischen Pazifikküste, von Baja California, Mexiko, bis nach Kodiak Island, Alaska. Auch an der Ostküste Russlands und im Süden bis zum Japanischen Meer sind Seewölfe zu finden.

Diese faszinierende Art wird als einer der hässlichsten Fische im Meer bezeichnet. Sie sind deutlich an ihrem runden, stumpfen Kopf, dem vorstehenden Unterkiefer und den bedrohlich aussehenden Zähnen zu erkennen. Seewölfe haben extrem kräftige Kiefer und fressen gerne hartschalige Tiere wie Seeigel, Krebse und Sanddollar. Einzigartig in der Welt der Fische ist, dass sich Seewölfe ein Leben lang paaren, und das monogame Paar versteckt sich meist gemeinsam in seiner Höhle. Um herauszufinden, wo du bei deinem nächsten Tauchgang Seewölfe sehen kannst, sehe dir die Tauchplatzkarte unten an!