Tauchen in der Nordsee

Tauchen in der Nordseeregion von den Niederlanden aus findet in der Regel von zwei Provinzen aus statt, Nord-Holland und Süd-Holland. Nordholland ist die bekannteste Provinz der Niederlande, da Amsterdam, die Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt, dort liegt. Südholland ist jedoch die bevölkerungsreichste Provinz des Landes und beheimatet die zweit- und drittgrößte Stadt, Rotterdam und Den Haag. Tauchen in der Nordsee ist nur für sehr erfahrene Taucher. Zwischen den Strömungen, den Temperaturen, der Tiefe und der mangelnden Sicht, ist es ein unglaublich herausforderndes Gebiet zum Tauchen. Für die erfahrenen und abenteuerlustigen Taucher, die hier tauchen, ist die Belohnung jedoch eine Fundgrube an Schiffswracks, die es zu erforschen gilt. Es soll schätzungsweise 10.000 Schiffswracks in der gesamten Nordsee geben, und obwohl viele dieser Wracks zu weit von der niederländischen Küste entfernt sind, um von hier aus erforscht zu werden, gibt es immer noch einen sehr guten Abschnitt mit versunkenen Schiffen, die es in diesem Gebiet zu erkunden gilt. Die Wracks, die in diesem Gebiet erforscht werden können, liegen in der Regel in einer Tiefe von 30 Metern (98ft) oder weniger, und bei guter Sicht sind sie ein wahrer Leckerbissen zu entdecken.

Zu besuchende Tauchplätze in der Nordsee

Ausgewählte Reiseziele in der Nordsee

Begegnungen mit Wildtieren in der Nordsee

Die Nordsee bietet eine große Vielfalt an Unterwasserleben mit mehr als 230 Fischarten, die dort leben. Zu den häufigsten und am häufigsten vorkommenden Fischarten in dieser Region gehören Makrelen, Kabeljau, Schellfisch, Hering, Seezunge und Sprotte. Es gibt auch eine große Vielfalt an Krustentieren mit einer Auswahl an Hummer-, Muschel-, Muschel-, Austern-, Garnelen- und Krabbenarten. Auch einige größere Meeressäugetiere wie Robben und Schweinswale sind in diesem Gebiet zu finden. Wenn man in den Niederlanden in der Nordsee taucht, ist der eigentliche Anziehungspunkt für die Taucher natürlich weniger die Unterwasserwelt, sondern die Schiffswracks, die unter ihnen liegen.