Trompetenfisch

Trompetenfische sind klassische Bewohner des Korallenriffs und deutlich an ihrem röhrenförmigen, dünnen Körper, der langen Schnauze und dem breiten Maul, zu erkennen. Man findet sie vertikal oder horizontal knapp über dem Riff und unter Felsvorsprüngen oder versteckt zwischen Korallen und Gorgonien. Trompetenfische sind relativ große Rifffische und können eine maximale Länge von 80 cm erreichen. Sie sind in der Regel rötlich-braun, gelb oder blaugrau und können ihre Farbe ändern, um sich mit ihrer Umgebung zu tarnen.

Trompetenfische sehen zwar gutmütig aus, sind aber heimliche Raubtiere, die sich von Krustentieren und kleinen Fischen ernähren. Sie neigen dazu, sich an ihre Beute heranzupirschen, indem sie fast bewegungslos über dem Riff schweben und mit ihren röhrenförmigen Mäulern eine Saugkraft erzeugen, mit der sie ihre nächste Mahlzeit anziehen, wenn du nahe genug herankommst. Du kannst mit Trompetenfischen in den tropischen und subtropischen Gewässern des Atlantiks, des Indischen Ozeans und des Indopazifiks tauchen. Auf der Karte unten kannst du sehen, wo du mit Trompetenfischen tauchen kannst.