Riffbarsch

Riffbarsche sind in den tropischen Regionen des Atlantiks und des Indopazifiks häufig in Korallenriffen anzutreffen. Es gibt etwa 250 verschiedene Arten dieser kleinen Fische, die alle zur Familie der Pomacentridae gehören. Riffbarsche sind leicht an ihrem abgerundeten Körper, der verlängerten Rückenflosse und der kleinen, gegabelten Schwanzflosse zu erkennen. Jungtiere sind besonders schön anzusehen, da sie in der Regel mit leuchtenden Flecken bedeckt sind.

Sie sind sehr territorial und bewachen ihren kleinen Bereich des Riffs aggressiv vor anderen Fischen, und sogar vor Tauchern, die ihnen zu nahe kommen. Aber keine Angst, mit einer durchschnittlichen Größe von nur 15 cm können sie nicht viel Schaden anrichten. Tatsächlich kann das Tauchen mit Riffbarschen fast schon komödiantisch werden, wenn sie versuchen dich zu vertreiben, wenn du dich zu lange in der Nähe ihres Reviers aufhältst. Auf der Karte unten findest du heraus, wo du mit Riffbarschen tauchen kannst.