Falterfisch

Es gibt fast 130 verschiedene Arten mariner Falterfische, die alle in den tropischen Gewässern des Atlantiks, des Pazifiks und des Indischen Ozeans leben. Diese schönen, kleinen Fische sind dafür bekannt, in monogamen Paaren zu schwimmen, können aber manchmal auch in großen Schwärmen beobachtet werden. Wie ihr größerer Vetter, derKaiserfisch, sind sie wegen ihrer schönen, leuchtenden Färbung und auffälliger Zeichnung eine beliebte Sichtung für Taucher und Schnorchler. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal sind die Augenflecken, die viele Arten an ihren Flanken haben, um Raubtiere auszutricksen, ähnlich denen, die man auf den Flügeln von Schmetterlingen findet.

Sie sind weit verbreitet und in großer Zahl vorhanden und bleiben in der Regel flacher als 18 Meter. Wenn du also an einem Korallenriff tauchst oder schnorchelst, ist es fast sicher, dass du einen siehst. Viele Arten sind territorial und können beobachtet werden wenn sie mit ihrem Partner in einem bestimmten Bereich oder bei Korallenen patrouillieren, und sich nicht weit von ihrem Terrain entfernen. Wenn du mit Falterfischen tauchen möchtest, findest du auf der Karte unten einige der Tauchplätze weltweit, wo Falterfische am häufigsten gesichtet werden.