Diese Daten stammen aus den Logbuchinformationen in der MySSI App

Angeschlossene Training Center

Tauchplätze in der Umgebung

Pinakitanga Point

Am südöstlichen Punkt der Aorangi-Insel befindet sich Pinakitanga Point. Dieser Punkt und die Bucht im Norden bieten fantastische Steilwände, Seetang und hoch aufragende Felsformationen. Die Bucht erreicht relativ leicht 35+m, bietet aber auch im flachen Wasser viel Unterhaltung.

Erfahre mehr

Calypso Bay

Steile, leicht zu navigierende Felswand, bedeckt mit verkrustetem Leben, die dann in einen felsigen, kelpigen Abhang von 15 m bis zur Sandlinie auf 30 m übergeht. Ein unauffälliger Tauchplatz, der nicht oft besucht wird.

Erfahre mehr

Magic Wall

Ein sehr farbenfroher Wandtauchgang. Die Steilwand ist nicht weit vom Blue Maomao Arch entfernt und bei guten Bedingungen können beide Tauchplätze im selben Tauchgang besichtigt werden. Die Steilwand ist ca. 20m tief und fällt zum Meer hin tiefer ab.

Erfahre mehr

Southern Arch

Der Southern Arch ist ein beeindruckend steiler Bogen, der sich über 40 m über die Oberfläche erhebt. Seine Seiten sind steil und senkrecht, fallen am nördlichen Ende auf nur 10 m ab und fallen am südlichen Ende des Bogens auf 40 m oder mehr ab. Dieser Tauchplatz kann eine starke Strömung haben.

Erfahre mehr

Blue MaoMao Arch

Blue Maomao Arch ist bekannt als einer der besten Tauchplätze Neuseelands und möglicherweise der Welt. Der Arch wird am besten später am Tag getaucht, wenn die Nachmittagssonne den Ort beleuchtet. Der Arch selbst ist höchstens 15m tief, die Tiefe fällt jedoch am östlichen Ende auf über 20m ab.

Erfahre mehr

Ngaio Rock

Der Ngaio-Felsen ist ein kleiner Fels, der in über 20 m Höhe aus Sand emporragt. Die Wände des Felsens sind steil und mit Leben bedeckt. Es lohnt sich, den Felsen zu umrunden, um den Platz richtig zu erkunden!

Erfahre mehr

Jan’s Tunnel

Der Eingang zum Tunnel in die verlorene Welt ist flach und perfekt für Schnorchler und Taucher, die nicht bis zur Sandlinie in 40 m Tiefe gehen wollen. Das Riff bis auf 40 m und darüber hinaus ist steil und zerklüftet.

Erfahre mehr

Oculina Point

Sollte in Leopard Anemone Point umbenannt werden! Die Bucht hat einen felsigen, kelpigen Grund, der allmählich von etwa 10m auf 60m abfällt, wenn man die entsprechende Ausbildung hat.

Erfahre mehr

The Gardens

Eine Mischung aus Geröll und sandigen Stellen an diesem durchweg flachen Platz. Die Tiefe am hinteren Ende der Bucht beträgt 5-10m. Die Bucht ist etwa 500 m von der Wand entfernt auf einer Tiefe von 10-15m. Rund um die Wand im hinteren Teil der Bucht gibt es eine Reihe von Spalten und Torbögen, die zu Erkundungen einladen. Die Haifischflossenhöhle ist wunderschön!

Erfahre mehr

Matts Crack

Der Riss ist eine Ikone für Fotografen, denn das blaue Glühen sorgt für fantastische Silhouettenaufnahmen. Der Riss ist etwa 60 m lang und am offenen Ende etwa 15 m tief. Er ist über die gesamte Länge des Risses zur Oberfläche hin offen und an der Öffnung ca. 10 m breit und verengt sich auf 3 m Breite.

Erfahre mehr