Diese Daten stammen aus den Logbuchinformationen in der MySSI App

Angeschlossene Training Center

Tauchplätze in der Umgebung

Stop Sign

Südseite der Insel, wo die Strömungen die pelagischen Fische anlocken. Steil abfallende Korallen von ca. 7 m bis zu mehreren hundert Metern/m. Platten-, Tisch-, Fels- und Fingerkorallen überall.

Erfahre mehr

Cabbage Patch - Micronesia

Cabbage Patch ist nach einer Bank mit leuchtend gelben Salatkorallen benannt, die sich in einer abfallenden Wand entlang des südlichen Riffs befindet. Den Taucher erwartet klares Wasser, eine Vielzahl von Hartkorallen, Fischschwärme, Sichtungen von Adlerrochen, Riffhaie, Anemonen und Makroleben.

Erfahre mehr

Yap Caverns

Die südlichste Spitze der Insel bietet Tauchern die größte Artenvielfalt und eine interessante Topographie. Hier schimmen Taucher mit großem und kleinem Lebewesen durch das Riff. Das Amphitheater der Yap Caverns ist eine der besten Plätze von Yap um Makromotive in jeder Tiefe zu finden.

Erfahre mehr

Eagle’s Nest - Micronesia

Dieser Platz ist nach mehreren Fels- und Korallengipfeln benannt, die Putzerstationen für Adlerrochen sind. Eagles Nest ist ein Strömungstauchgang, der Strömung braucht, um alles zu sehen. Sommerzeit ist die Jahreszeit, um im südlichen Pazifikriff zu treiben.

Erfahre mehr

Slow and Easy

Kurze Bootsfahrt von der Anlegestelle. Obwohl dieser Ort hauptsächlich für die Ausbildung genutzt wird, gibt es hier große Korallenfelder mit einer Vielzahl von Meereslebewesen. Du kannst in den Hauptkanal abtauchen.

Erfahre mehr

Vertigo

Vertigo ist die Heimat unserer Schule von Grau- und Schwarzspitzen-Riffhaien. Es befindet sich in der Philippinischen See vor der Westküste der Insel südlich des M'il-Kanals, eine 25- bis 35-minütige Bootsfahrt entfernt. Einer der besten Haitauchgänge der Welt.

Erfahre mehr

Stammtisch

Großer Hügel aus Finger- und Plattenkorallen am Rande des Kanals. Auf dem Korallenrücken gibt es mehrere Putzerstationen, die zusammen mit den Strömungen Manta-Rochen anziehen.

Erfahre mehr

Mi'l Channel

"Mi'l" bedeutet "starke Strömung" auf Yapese. Ein hoher Korallenrücken, der quer durch den Hauptkanal verläuft, bietet Rifffische in den flacheren Bereichen und zieht pelagische Fische auf der Kanalseite an, wo es mehr Strömung gibt.

Erfahre mehr

Palau Iro Maru Wreck

Die Iro Maru in Palau ist ein sehr berühmtes Wrack aus dem Zweiten Weltkrieg. Der ehemalige japanische Frachter ist ca. 150m lang, und liegt in einer Tiefe von ca. 25m. Nitrox wird dringend empfohlen.

Erfahre mehr

Jellyfish Lake - Ongeim’l Tketau

Um das empfindliche Ökosystem dieses Sees und die abnehmende (nicht stechende) Population von Goldquallen und Mondquallen zu erhalten, ist hier nur Schnorcheln erlaubt. Dies ist ein sehr interessantes Ökosystem mit nicht stechenden Quallen, die der Sonne im See folgen.

Erfahre mehr