SS Clan Stuart (Wreck)

Die SS Clan Stuart ist ein historisches Küstenwrack im Gebiet von Simon’s Town an der Küste der False Bay auf der Kaphalbinsel. Die SS Clan Stuart ist ein 3.500 Tonnen schwerer britisches Turm Dampfschiff, der mit Kohle beladen war. Es lief auf Grund, nachdem es am 21. November 1914 in einem Südoststurm seinen Anker gehoben hatte.

Mäßige Vielfalt an wirbellosen Tieren und Fischen. Das Wachstum im Inneren umfasst mehr Korallen und Moostierchen als die Außenseite, die überwiegend von Roten Ködern und Korallenalgen bedeckt ist.

Level

Level

  • Einsteiger
Sicht

Sicht

  • 7 m
Strömung

Strömung

  • Leichte Strömung
  • Keine Strömung
  • Starke Strömung
  • Echt fiese Strömung
TAUCHANGEBOTE

TAUCHANGEBOTE

  • Wrack Tauchgang
  • Schnorcheln

Temperatur & Sichtweiten

Tauchgänge

Artenvielfalt

ANGESCHLOSSENE TRAINING CENTER

TAUCHPLÄTZE IN DER UMGEBUNG

Kalk Bay Harbour Wall

This site is ideal for beginner as it has confined water conditions with ocean life. Enter next to the wall on the inside of the harbour and dive along the wall, do not go beyond the end of the wall as the current will pull you out. Permission is required from the harbour.

Erfahre mehr

Seal Island in der False Bay ist die Heimat von 5- bis 60 Tausend Robben gleichzeitig. Dies ist eine Brutkolonie, die den Weißen Hai in der Zeit, in der die Robbenbabys zu schwimmen beginnen, in diese Gewässer lockt.

Erfahre mehr

Shark Alley

Dieser Tauchplatz ist nur mit dem Boot erreichbar und liegt etwa 8 km vor der Küste. Die durchschnittliche Tiefe bei Shark Alley beträgt 3m und die maximale Tiefe 5m.

Erfahre mehr

Diesr Platz, der auch als Seal Rock bekannt ist, liegt am südlichen Rand der Sperrzone von Castle Rocks, innerhalb des Meeresschutzgebietes des Tafelberg-Nationalparks, in dem seit vielen Jahren kein Fischfang mehr erlaubt ist, und das Ergebnis lässt sich an der Menge an Fisch ablesen.

Erfahre mehr

SAS Goodhope, wreck

Structure is unstable. Scorpion fish has been spotted, Max depth is 36m of depth. This wreck is the 2nd southern wreck of Smitswinkel bay, Main deck was about 25 m before slowly staring to collapse. Visibility is usually bad around the 20 m mark but clears up upon getting to the deck of the shipwreck.

Erfahre mehr

SS Oratava, wreck

Highest point on the wreck is about 23 m at the top of the funnel. The vessel has an asymmetrical superstructure, the wreck is in a unstable condition. There is a long raised quarter deck, with a small wheelhouse. The front and top of the wheelhouse is gone leaving the superstructure open.

Erfahre mehr

SAS Transvaal (Wreck)

Das Wrack der SAS Transvaal liegt schräg auf einem flachen Sandgrund. Der Bug zeigt nach NO. Das Wrack ist größtenteils intakt, der Mast ist auf die Backbordseite gefallen, die Rumpfstruktur kollabiert, also besser nicht hinein tauchen! Am besten ist es dort im Winter dort zu tauchen, im Sommer am schlechtesten, die Strömung ist ziemlich stark.

Erfahre mehr

Target Reef

Target reef got its name from being used as a target for the military. This is a small reef almost 40 m across. There is a large concrete structure full of holes that divers can swim through. Max depth 22 m. Dive site is mostly concrete structures and wide metal beams. Beware of large swell and strong currents.

Erfahre mehr

Millers Point ist aufgrund der hohen Anzahl von Siebenkiemerhaien, die hier im Kelpwald zu finden sind, auch als Shark Alley bekannt. Dieser Platz befindet sich in einem Meeresschutzgebiet. Stelle sicher, dass du deine Taucherlaubnis erhalten hast, und nichts anderes als Erinnerungen und Fotos mitnimmst.

Erfahre mehr

Outer Photographers Reef

This is just one of the many smaller offshore reefs in the 20 to 30m depth range that can be found along the coast of False Bay south of the Roman Rock reef complex, where there are a moderate number of scattered granite outcrops of various sizes, many of which are virtually unknown.

Erfahre mehr